306.000 Euro Förderung für die Planie

Mit 306.000 Euro an Städtebaufördermitteln unterstützen Bund und Freistaat Bayern Investitionsmaßnahmen in der Planie in der Stadt Puchheim. Das teilt Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet als Stimmkreisabgeordneter für Fürstenfeldbruck-Ost mit. Das Programm steht unter dem Motto „Soziale Stadt-Investitionen im Quartier“. Damit soll ein Beitrag zur sozialen und wirtschaftlichen Stabilisierung in Wohnquartieren und Ortsteilen geleistet werden. In der Planie geht es vor allem um die Renovierung der Außenanlagen und der Fassaden sowie um die energetische Sanierung, die Optimierung der Hausverwaltung und von möglichen Gemeinschaftseinrichtungen.

In diesem Jahr 2013 stehen in Bayern für dieses Programm insgesamt 11,3 Mio. Euro zur Verfügung. Außer nach Puchheim fließen in den Landkreis weitere 60.000 Euro in Maßnahen in der Heimstättenstraße in Fürstenfeldbruck. Wie Bocklet betont, kann mit den Maßnahmen die Wohnsituation in den Programmgebieten verbessert und der gesellschaftliche Zusammenhalt gestärkt werden. In diesem Jahr werden 68 Quartiere in 69 bayerischen Städten, Märkten und Gemeinden gefördert. Zusammen mit den kommunalen Eigenanteilen stehen insgesamt 18,6 Mio. Euro für die Erneuerungsmaßnahmen zur Verfügung. Das Programm ist zu einer unverzichtbaren Maßnahme für eine soziale und zukunftsfähige Stadtentwicklung geworden, so Bocklet.