Gute Chancen für musischen Zweig am Carl-Spitzweg-Gymnasium - Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet setzt sich für Anliegen der Schule ein

Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet macht sich als Stimmkreisabgeordneter für Germering für die Einrichtung eines musischen Zweiges am Carl-Spitzweg-Gymnasium stark. Auf Bitten des Elternbeirats und der Schulleitung hat sich Bocklet an Minister Dr. Ludwig Spaenle gewandt und einen einzügigen musischen Zweig an der Germeringer Schule befürwortet. Er weist in seiner Intervention an das Ministerium darauf hin, dass im ganzen Raum westlich von München an keinem der zahlreichen Gymnasien ein musischer Zweig angeboten werde. Dieser Mangel könne mit einer entsprechenden Einrichtung am Germeringer Carl-Spitzweg-Gymnasium beseitigt werden, das dafür hervorragende Voraussetzungen biete. Auch der Landkreis Fürstenfeldbruck als Sachaufwandsträger sei damit einverstanden. Mit dem musischen Zweig am Carl-Spitzweg-Gymnasium könne eine Lücke im gymnasialen Unterrichtsangebot beseitigt und vielen musikalischen Talenten eine besondere Förderung vermittelt werden, betont der Stimmkreisabgeordnete. Bocklet ist optimistisch, dass der Minister rechtzeitig vor dem Einschreibtermin Anfang März eine positive Entscheidung zugunsten Germerings treffen werde, sodass zum Beginn des kommenden Schuljahres der musische Zweig seinen Betrieb aufnehmen könne.