Thomas Karmasin – ein „Glücksfall für unseren Landkreis“

Einen „Glücksfall für unseren Landkreis“ hat Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet Landrat Thomas Karmasin in seinem Glückwunschschreiben zu dessen 50. Geburtstag genannt. Karmasin könne zu seinem Ehrentag bereits auf 16 Jahre erfolgreicher Amtszeit als Landrat des Landkreises Fürstenfeldbruck zurückblicken, betont Bocklet. „In diesen Jahren hast Du Dir dank Deiner hohen fachlichen Kompetenz, Deiner freundlichen Aufgeschlossenheit und Deines umsichtigen Handelns großes Ansehen und viel Zustimmung erworben. Trotz der Anstrengungen des Amtes bist Du immer locker geblieben, Du bist ein Freund des offenen Wortes, hast eine Portion Humor und liebst Ironie und gehst Deine Aufgaben in einer Art an, die von Können, Tatkraft und Souveränität zeugt.“, heißt es in dem Schreiben weiter.

Das überzeugende Wirken auf Kreisebene sei auch höherenorts nicht unbemerkt geblieben. So sei Karmasin von den Landratskollegen neben der Aufgabe des Sprechers der MVV-Landkreise zum Vorsitzenden des Bezirksverbandes Oberbayern des Bayerischen Landkreistages und zum Vorsitzenden des Verfassungs- und Europaausschusses des Deutschen Landkreistages gewählt worden, erklärt Bocklet. Letztere Funktion sei gerade im Hinblick auf die europäische Durchdringung vieler für die Kommunen relevanter Normen von erheblicher Bedeutung.

Von seinen Fähigkeiten und dem guten Image profitiere auch die Christlich-Soziale Union, so Bocklet, die Karmasin seit dem Jahr 2009 als sein Nachfolger auf Kreisebene führt und für die er sich auch im Bezirksvorstand Oberbayern engagiert. Der Landtagsvizepräsident wünschte Thomas Karmasin weiterhin Fortune im Amt und dazu eine robuste Gesundheit.