Heimatpreis Oberbayern für Jexhof - MdL Bocklets Vorschlag findet ministerielle Unterstützung

 

Das Staatsministerium der Finanzen, für Landesplanung und Heimat hat entschieden, dem Förderverein Bauernhofmuseum Jexhof den Heimatpreis Oberbayern zu verleihen. Der Vorschlag dafür ging vom 1. Vizepräsidenten des Bayerischen Landtags, MdL Reinhold Bocklet, aus, der selbst zu den frühesten Mitgliedern des Fördervereins gehört. Mit dem Heimatpreis sollen die herausragenden Verdienste der Träger des Bauernhofmuseums um Erhalt und Vermittlung der bäuerlichen Kultur im Raum westlich von München gewürdigt werden. Wie Bocklet betont, ist ihm die öffentliche Anerkennung für diese kulturelle Leistung ein besonderes Anliegen. Das Projekt Bauernhofmuseum stifte heimatliche Identität im Umfeld der Metropole München. „Dieses Museum ist aller Mühen wert, denn der Jexhof ist nicht nur aus denkmalpflegerischer Sicht ein echtes Juwel, sondern vor allem auch aufgrund seines vielfältigen Veranstaltungsangebots“, so der Landtagsabgeordnete. Gerade der Landkreis mit Landrat Thomas Karmasin und dem gesamten Kreistag habe sich durch die Bereitschaft zur kräftigen finanziellen Förderung des Museums in den vergangenen 30 Jahren große Verdienste um die heimatliche Kultur erworben. Die 2. Preisverleihung für Oberbayern ist für Mittwoch, 2. Mai 2018, in Weilheim geplant. In der ersten Runde diesen Jahres hatte den Heimatpreis Oberbayern u.a. der Verein St. Willibald aus Jesenwang erhalten.