230.000 Euro für Geh- und Radweg

 

Für den Neubau des Geh- und Radweges zwischen Wenigmünchen und Ebertshausen (Gemeinden Egenhofen und Odelzhausen) gibt der Freistaat Bayern einen Zuschuss in Höhe von 230.000 Euro. Das hat Staatsminister Joachim Herrmann dem Stimmkreisabgeordneten Reinhold Bocklet auf dessen Nachfrage mitgeteilt. Die Mittel stammen aus dem bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz und dienen der Verbesserung der Verkehrsverhältnisse vor allem für Fußgänger und Radfahrer. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme werden mit 443.000 Euro beziffert. Die Bewilligung der zugesagten Mittel erfolgt durch die Regierung von Oberbayern.