Verfassungsmedaille in Silber für Sepp Kellerer

Der langjährige Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Fürstenfeldbruck, Sepp Kellerer, erhält die Verfassungsmedaille in Silber des Bayerischen Landtags. Sie wird ihm in einer Feierstunde am Freitag, 9. Dezember 2016, im Senatssaal des Maximilianeums überreicht. Wie Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet, der sich für diese Ehrung eingesetzt hat, betont, sollen damit insbesondere die Verdienste von Alt-OB Kellerer bei der Gründung des Bauernhofmuseums Jexhof und der Schaffung des Veranstaltungszentrums im ehemaligen Wittelsbacher Hauskloster Fürstenfeld gewürdigt werden. Durch den Erhalt und die Gestaltung beider Orte zu lebendigen Kultureinrichtungen habe Sepp Kellerer einen herausragenden Beitrag zur Heimatpflege geleistet. Damit habe sich Kellerer, der ab 1996 zunächst als 1. Bürgermeister und später bis 2014 als Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Fürstenfeldbruck gewirkt hat, besonders um die Pflege und die Revitalisierung historisch und kulturell bedeutsamer Gebäude weit über die normale Tätigkeit eines Kommunalpolitikers hinaus verdient gemacht, so Bocklet. Dem Kreistag von Fürstenfeldbruck gehört Kellerer seit dem Jahr 1972 bis heute an.