60.000 Euro für Emmeringer Ortsmitte

Im Rahmen des Bayerischen Städtebauförderungsprogramms erhält die Gemeinde Emmering einen Zuschuss in Höhe von 60.000 Euro zur Gestaltung der Ortsmitte. Das teilt der zuständige Stimmkreisabgeordnete Reinhold Bocklet mit. Die Förderung gehört zu einem Landesprogramm, das insbesondere für Maßnahmen in den Ortskernen der kleineren Städte und Gemeinden im ländlichen Raum gedacht ist. Es ergänzt das vergleichbare Bund-Länder-Programm für die größeren Kommunen. In Oberbayern stellt der Freistaat in diesem Jahr rund 5,8 Mio. Euro zur Verfügung, mit denen sich einschließlich der Investitionen der Kommunen ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 61,8 Mio. Euro ergibt. Landtagsvizepräsident Bocklet begrüßt, dass mit dem bayerischen Programm auch kleinere Kommunen in den Genuss der Städtebauförderung kommen. Dies sei ein wertvoller Beitrag zur Sicherung der Lebensqualität im ländlichen Raum