Bocklet fordert Bericht zu S 4 – Fahrplan

 

Die neuerlichen Veränderungen im Fahrplan des Regionalexpress-Zugangebots auf der S 4 hat CSU-Landtagsabgeordneter Reinhold Bocklet zum Anlass genommen, von der Staatsregierung eine Berichterstattung im Wirtschaftsausschuss zu fordern, in dem die Vorgänge um die Fahrplanänderung aufgeklärt werden sollen. In keinem Fall könne eine Verschlechterung der Streckenbedienung durch Einführung von Doppelstockwaggons mit Niederflureinstieg hingenommen werden, wenn dies zu einer Verringerung der Zughalte auf der vielbefahrenen S 4 führe, so Bocklet. Ein Halt auf dem Gleis 1 im Bahnhof Bruck sei sehr wohl sinnvoll und machbar, sei aber offenbar von Seiten der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) abgelehnt worden. Mit diesem Verhalten hintertreibe die BEG die Bemühungen von Staatsminister Joachim Herrmann um konkrete Verbesserung der Situation auf der S 4 – Strecke, so der Stimmkreisabgeordnete. Dies müsse im Landtag zur Sprache gebracht und aufgeklärt werden.