165.000 Euro Staatszuschuss für Kreisstraße

Der Teilausbau der Kreisstraße zwischen Luttenwang und Haspelmoor wird vom Freistaat Bayern mit einem Zuschuss in Höhe von 165.000 Euro gefördert. Dies teilt der zuständige Stimmkreisabgeordnete Reinhold Bocklet nach Rücksprache mit Staatsminister Joachim Herrmann mit. Die Förderung der Baumaßnahme erfolgt nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz und dient der Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in der Gemeinde Hattenhofen. Die Gesamtkosten des Straßenausbaus sind auf 419.000 Euro veranschlagt, von denen ca. 330.000 Euro zuwendungsfähig sind. Die Regierung von Oberbayern ist ermächtigt, die Zahlungen nach Baufortschritt bis zur festgesetzten Höhe von 165.000 Euro zu leisten. In diesem Umfang wird auch der Etat des Landkreises Fürstenfeldbruck entlastet.