120.000 Euro für Emmering, Oberschweinbach und Olching

Insgesamt 120.000 Euro stellt der Freistaat Bayern im Rahmen seiner Städtebauförderung für die Kommunen Emmering, Oberschweinbach und Olching im Landkreis Fürstenfeldbruck zur Verfügung. Diese Mittel sind insbesondere für Maßnahmen für die Ortskerne in kleineren Städten und Gemeinden in Bayern vorgesehen. Dies teilt Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet als Stimmkreisabgeordneter für Fürstenfeldbruck-Ost mit. Im Einzelnen erhält die Gemeinde Emmering einen Zuschuss in Höhe von 60.000 Euro für Maßnahmen in der Ortsmitte, die Gemeinde Oberschweinbach 30.000 Euro für Einzelvorhaben im Rahmen des ehemaligen Klosters Spielberg und die Stadt Olching 30.000 Euro für Maßnahmen im Ortskern. Im Rahmen dieses Städtebauförderungsprogramms fließen 5,2 Millionen Euro in insgesamt 63 oberbayerische Kommunen.