Bocklet: Bedeutender Fortschritt bei 2. S-Bahn-Stammstrecke

Als bedeutenden Schritt zur Verwirklichung der 2. S-Bahn-Stammstrecke hat Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet, der Stimmkreisabgeordnete für Fürstenfeldbruck-Ost, den Planfeststellungsbeschluss des Eisenbahn-Bundesamtes für den West-Abschnitt der 2. S-Bahn-Stammstrecke (Laim bis östlich Hauptbahnhof) bezeichnet. Damit könne nun auch eine realistische Kostenkalkulation für diesen Abschnitt vorgenommen werden. Bocklet unterstrich die Bedeutung der 2. S-Bahn-Stammstrecke für den Großraum München, in dem die S-Bahn täglich von mehr als 800.000 Personen genutzt wird, was wiederum zwei Drittel der Fahrgäste im gesamten Schienenpersonennahverkehr in Bayern ausmacht. Der Abgeordnete kritisierte die lange Dauer des Planfeststellungsverfahrens und äußerte die Hoffnung, dass noch in diesem Jahr ein entsprechender Beschluss für den Ost-Abschnitt der 2. S-Bahn-Stammstrecke vom Eisenbahn-Bundesamt vorgelegt werde. Damit könne dann die endgültige Finanzierungsregelung für die drei Bauabschnitte zwischen allen Beteiligten getroffen werden, die die Grundlage für die Verwirklichung des wichtigsten Bauvorhabens der nächsten Jahre im Großraum München bildet. Bocklet erinnerte daran, dass mehr als 40 Prozent des Steueraufkommens in Bayern in der Landeshauptstadt München und ihrem Umland erwirtschaftet wird.