Mehr Förderung für Bayerns Feuerwehren - MdL Bocklet begrüßt Anhebung der staatlichen Zuschüsse

Die Anhebung der staatlichen Zuschüsse für Feuerwehrfahrzeuge und Gerätehäuser zum 1. März 2015 hat Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet begrüßt. Er weist darauf hin, dass von der Verbesserung der Förderung auch die Feuerwehren im Landkreis Fürstenfeldbruck profitieren. „Durch die zusätzlichen 6,5 Mio. Euro und die erweiterten Förderrichtlinien können die Preissteigerungen für die Ausrüstung mehr als ausgeglichen werden“, betont der Stimmkreisabgeordnete für Fürstenfeldbruck-Ost. Rückwirkend zum 1. März 2015 erhalten Bayerns Feuerwehren eine um durchschnittlich 20 Prozent höhere Förderung für Fahrzeugbeschaffungen sowie Gerätehausbauten und –modernisierungen. Die Feuerwehren im Landkreis Fürstenfeldbruck waren durch Kreisbrandrat Hubert Stefan rechtzeitig von den Plänen des Innenministeriums informiert worden, so dass sie ihre Förderanträge auf die Rechtsänderung zum 1. März 2015 abstimmen konnten. Aktuell betroffen von den Verbesserungen sind u.a. der Landkreis selbst sowie die Feuerwehren in den Gemeinden Landsberied, Mittelstetten und Egenhofen (Aufkirchen). Dabei geht es u.a. um Löschgruppenfahrzeuge und Gerätewagen. MdL Bocklet sieht in der Anhebung der Fördersätze einen wichtigen Beitrag zur bedarfsgerechten Modernisierung und zum Erhalt der vielen örtlichen Feuerwehren, in denen nach wie vor die große Bereitschaft vieler Menschen zum ehrenamtlichen Dienst zum Ausdruck kommt. Dies sei gerade in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels von entscheidender Bedeutung.