Gymnasium Puchheim wird Pilotschule für „Mittelstufe Plus“ - Modell soll zur Befriedung des Streits um G8 und G9 beitragen

Das Gymnasium Puchheim gehört zu den 47 Gymnasien, in denen die sogenannte „Mittelstufe Plus“ erprobt werden soll. Dies hat Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle dem zuständigen Stimmkreisabgeordneten, Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet, mitgeteilt. Damit wird auch an einem Gymnasium im Landkreis Fürstenfeldbruck das im Zusammenhang mit der Diskussion um G8 und G9 entwickelte Modell einer Mittelstufe Plus als Pilotprojekt erprobt werden. Bocklet: „Die Mittelstufe Plus ist ein Konzept, das Schülerinnen und Schülern mit dem entsprechenden pädagogischen Bedarf durch ein Zusatzjahr in der gymnasialen Mittelstufe mehr Lernzeit ermöglicht. Durch die Teilnahme des Gymnasiums Puchheim am Pilotverfahren können direkt vor Ort erste Erfahrungen mit dem Konzept gesammelt werden.“

71 Schulen aus ganz Bayern hatten sich als Pilotschule beworben, darunter auch das Gymnasium Puchheim, zwei Drittel davon wurden berücksichtigt. Dabei war es wichtig, dass sowohl große wie kleine Gymnasien einbezogen werden. Außerdem wurde sichergestellt, dass Gymnasien in Städten, Großstädten wie auch im ländlichen Raum sowie Gymnasien mit unterschiedlichen Ausbildungsrichtungen und Sprachenfolgen in den Pilotversuch einbezogen werden. Damit soll die gesamte Vielfalt der bayerischen Gymnasiallandschaft abgebildet werden. Mit der Mittelstufe Plus hofft das Kultusministerium die Debatte um G8 und G9 zu befrieden. Wie Landtagsabgeordneter Bocklet betont, erfahren die Schülerinnen und Schüler in diesem Modell eine deutliche Entlastung bei den Wochenstunden und in der Anzahl der Fächer. Und sie bekommen eine zusätzliche Förderung, insbesondere in den Kernfächern. Bocklet weist darauf hin, dass das Konzept der Mittelstufe Plus auf einen Beschluss der CSU-Landtagsfraktion zurückgeht, den sie vergangenes Jahr bei ihrer Klausurtagung in Kloster Banz verabschiedet hat. Nach der Pilotphase soll es jedem Gymnasium freigestellt sein, die Mittelstufe Plus anzubieten, wenn sich das Modell in der Pilotphase bewährt hat.