25,9 Mio. Euro Schlüsselzuweisungen an Landkreis - Rund 700.000 Euro mehr in 2015 gegenüber 2014

 

 

 

 

Der Landkreis Fürstenfeldbruck erhält im Jahr 2015 mit 25,9 Mio. Euro an staatlichen Schlüsselzuweisungen rund 700.000 Euro mehr als im Vorjahr. Das teilt der Stimmkreisabgeordnete für Fürstenfeldbruck-Ost, Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet, aufgrund der Berechnung des Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung mit. Die größte Einzelzuweisung geht mit 4,9 Mio. Euro an die Große Kreisstadt Germering, die damit in 2015 eine um rund 1,7 Mio. Euro höhere Schlüsselzuweisung als in 2014 erhält. Neben der Großen Kreisstadt Fürstenfeldbruck mit 4 Mio. Euro bekommt nur noch die Stadt Olching mit 3 Mio. Euro einen Millionenbetrag an Förderung im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs. Keine Fördermittel erhalten im Jahr 2015 wegen entsprechend hoher Steuerkraft die Stadt Puchheim sowie die Gemeinden Alling und Maisach. Der niedrigste Förderbetrag geht mit 1456 Euro an die Gemeinde Mammendorf.

Insgesamt gehen ca. 17 Mio. Euro an staatlichen Schlüsselzuweisungen an die Landkreisgemeinden. Rechnet man die 25,9 Mio. Euro für den Landkreis hinzu, dann erhält die gesamte kommunale Ebene im Landkreis Fürstenfeldbruck knapp 43 Mio. Euro an staatlicher Förderung zur Stärkung der kommunalen Finanzkraft.

Wie MdL Bocket betont stellen die Schlüsselzuweisungen die größte Einzelleistung im kommunalen Finanzausgleich des Freistaates dar. Sie haben die Aufgabe, die Finanzkraft der Kommunen zu stärken und Unterschiede in der Steuerkraft der Kommunen abzumildern. Dabei wird auch die unterschiedliche Aufgabenlast der Kommunen berücksichtigt. Der Staat macht dabei keine Vorgaben. Die Empfänger können über die Verwendung der Schlüsselzuweisungen frei entscheiden. Die gesamten Schlüsselzuweisungen an die Kommunen in Bayern überschreiten 2015 erstmals die 3 Mrd.-Euro-Grenze. Damit steigen sie im Vergleich zu 2014 um 5,4 Prozent an. Die Schlüsselzuweisungen werden den Kommunen vierteljährlich ausgezahlt. Die Auszahlung für das erste Vierteljahr erfolgt Mitte März 2015.