Besuch Generalkonsul Österreichs

 

Zu einem ausführlichen Gedankenaustausch trafen sich der 1. Vizepräsident des Bayerischen Landtags, Reinhold Bocklet, MdL, und der Generalkonsul der Republik Österreich, Dr. Helmut Koller, im Maximilianeum. Dabei ging es vor allem um aktuelle Fragen der österreichischen Innenpolitik und um die Beziehungen der beiden Nachbarländer zueinander. Beide Seiten waren sich einig, dass es gemeinsame Interessen der europäischen Regionen mit Gesetzgebungskompetenz in der Europäischen Union gibt, die gemeinsam vertreten werden müssten. Dies müsse auch bei den Wahlen zum Europäischen Parlament zum Ausdruck kommen. Nach wie vor ist Österreich der wichtigste Handelspartner Bayerns. Die enge wirtschaftliche Verflechtung und vergleichbare Wirtschaftsstrukturen seien eine solide Grundlage, um auch schwierige bilaterale Probleme zur beiderseitigen Zufriedenheit zu lösen. Daneben kam die Donaustrategie der Europäischen Union, an der Österreich und Bayern maßgeblich beteiligt sind, zur Sprache. Sie beinhaltet noch erhebliche Entwicklungsperspektiven. Neben der Arge Alp arbeiten die beiden Nachbarländer auch in der Bodenseekonferenz erfolgreich zusammen. Unser Bild zeigt den österreichischen Generalkonsul Dr. Helmut Koller (rechts) mit 1. Landtagsvizepräsidenten Reinhold Bocklet.