Intensiven Gedankenaustausch mit dem Vorsitzenden der Ungarisch-Deutschen Parlamentariergruppe - Abgeordneten im ungarischen Parlament György Csôti

 

Zu einem intensiven Gedankenaustausch mit dem Vorsitzenden der Ungarisch-Deutschen Parlamentariergruppe, dem Abgeordneten im ungarischen Parlament György Csôti, traf sich Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet im Bayerischen Landtag. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die politische und wirtschaftliche Entwicklung Ungarns seit der Wende und die Maßnahmen der Regierung Viktor Orban zur Stabilisierung der Wirtschaft insbesondere im Energie- und Bankensektor. Der Abgeordnete Csôti sprach in diesem Zusammenhang von einer „unorthodoxen Wirtschaftspolitik“. Bocklet erkundigte sich nach der Ausrichtung der ungarischen Politik an den europäischen Standards und nach der Ausgestaltung des neuen Wahlsystems für die nationalen Wahlen in diesem Frühjahr. Beide Seiten unterstrichen die langjährigen engen Beziehungen zwischen beiden Ländern. Vorsitzender Csôti zeigte sich in diesem Zusammenhang an einer engeren Zusammenarbeit zwischen den beiden Parlamenten interessiert.

Unser Bild zeigt von links nach rechts den Abgeordneten Györgi Csôti, Reinhold Bocklet, die ungarische Konsulin Rita Chiovini und den ungarischen Generalkonsul Tamás Mydlo.