Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet und der österreichische Konsul für Handelsangelegenheiten Dr. Michael Scherz im Bayerischen Landtag

 

Zu einem Gedankenaustausch über die engen politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen dem Freistaat Bayern und der Republik Österreich trafen sich Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet und der österreichische Konsul für Handelsangelegenheiten Dr. Michael Scherz im Bayerischen Landtag. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen neben der traditionell engen Zusammenarbeit auf staatlicher Ebene die Umsetzung der Energiewende, die Verwirklichung der EU-Donaustrategie und die vergleichbaren Strukturen im Agrarsektor. Vizepräsident Bocklet betonte die Bedeutung Österreichs als wichtigster Handelspartner Bayerns. Dr. Scherz sah im Zusammenhang mit der Energiewende gute Möglichkeiten der Kooperation zwischen der österreichischen und der bayerischen Wirtschaft. Beide Gesprächspartner stimmten darin überein, dass die besonderen nachbarschaftlichen Verbindungen auch dazu beitragen könnten, schwierige bilaterale Fragen einvernehmlich zu lösen.