242.000 Euro Staatszuschuss für den Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Unterschweinbach und Herrnzell

Für den Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Unterschweinbach und Herrnzell durch die Gemeinde Egenhofen gibt der Freistaat Bayern einen Staatszuschuss in Höhe von 242.000 Euro. Dies teilt Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet als zuständiger Stimmkreisabgeordneter mit. Die Mittel stammen aus dem Programm zur Verbesserung der kommunalen Verkehrsverhältnisse nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz. Die veranschlagten Gesamtkosten der Straßenbaumaßnahme des Landkreises betragen 583.000 Euro, von denen 483.000 Euro zuwendungsfähig sind.