1,2 Mio. Euro für 48 neue Krippenplätze

Bocklet begrüßt Förderung durch das Sozialministerium

Der Freistaat Bayern fördert die Einrichtung von 48 neuen Betreuungsplätzen für Kinder unter 3 Jahren in Germering mit insgesamt 1,2 Mio. Euro. Der staatliche Zuschuss gilt der Kinderkrippe in der Königsberger Straße in der Großen Kreisstadt. Wie der Stimmkreisabgeordnete, Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet, mitteilt, stammen die Gelder aus dem Programm „Aufbruch Bayern“ der Staatsregierung.

Für die Kinderbetreuung sind in Bayern zwar die Kommunen zuständig. Der Freistaat Bayern wendet aber bundesweit den höchsten Beitrag an Landesmitteln auf, um die Gemeinden kraftvoll zu unterstützen. Für jeden neu geschaffenen Platz trägt der Staat im Schnitt 70 % der Kosten. Aufgrund der hohen Ausbaudynamik sind die Mittel des Bundes in Höhe von 340 Mio. Euro bereits verplant. Der Freistaat Bayern führt die Förderung nun allein mit Landesmitteln fort, derzeit über 600 Mio. Euro. Im Jahr 2012 investiert die Bayerische Staatsregierung insgesamt 2,4 Mrd. Euro in die Familienpolitik.