352.600 Euro für 12 neue Betreuungsplätze - MdL Bocklet begrüßt Förderung durch das Sozialministerium

Der Freistaat Bayern fördert die Einrichtung von 12 neuen Betreuungsplätzen für Kinder unter 3 Jahren im Kinderhaus Emmering mit insgesamt 352.600 Euro. Daneben wird die Bayerische Staatsregierung für weitere Baumaßnahmen an der Kindertageseinrichtung FAG-Mittel von voraussichtlich insgesamt 175.000 Euro zur Verfügung stellen. Dies teilt der Stimmkreisabgeordnete, Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet, mit. Nach Information von MdL Bocklet stammen die Gelder aus dem Programm „Aufbruch Bayern“ der Staatsregierung.

Für die Kinderbetreuung sind in Bayern zwar die Kommunen zuständig. Der Freistaat Bayern wendet aber bundesweit den höchsten Beitrag an Landesmitteln auf, um die Gemeinden tatkräftig wie kein anderes Bundesland zu unterstützen. Für jeden neu geschaffenen Krippenplatz trägt der Staat derzeit im Schnitt 80 % der Kosten. Aufgrund der hohen Ausbaudynamik sind die Mittel des Bundes in Höhe von 430 Mio. Euro bereits verplant. Der Freistaat Bayern führt die Förderung inzwischen allein mit Landesmitteln fort, derzeit mit rund 954 Mio. Euro. Im Jahr 2013 investiert die Bayerische Staatsregierung insgesamt 3 Mrd. Euro in die Familienpolitik als tragende Säule der Zukunftsstrategie „Aufbruch Bayern“.