Bocklet: Steigende Fördermittel für die Arbeit der Sportvereine im Landkreis Fürstenfeldbruck

Fürstenfeldbruck. Im diesem Jahr erhalten die Sportvereine im Landkreis Fürstenfeldbruck höhere Zuschüsse vom Freistaat Bayern als im letzten Jahr. Wie Stimmkreisabgeordneter Reinhold Bocklet bekanntgegeben hat, steigt der Förderbetrag für den Landkreis Fürstenfeldbruck von rund ca. 284.300 Euro auf 296.800 Euro. „Der Breitensport ist mehr als nur Hobby. In den Vereinen wird wertvolle ehrenamtliche Arbeit geleistet, die wesentlich zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft beiträgt“, sagte Bocklet. „Möglich wird der Anstieg durch die für das Jahr 2013 beschlossene Erhöhung der Vereinspauschale um eine ¾ Million Euro auf insgesamt 19.4 Mio. Euro sowie durch die Steigerung der sog. Mitgliedereinheiten von ca. 1,073 Mio. auf ca. 1,099 Mio. bei den Vereinen“, so der Abgeordnete. Dies sei ein gutes Zeugnis für die Vitalität des Vereinssports im Landkreis Fürstenfeldbruck.

Durch die nachhaltige Haushaltpolitik des Freistaates konnten Freiräume für gezielte Investitionen geschaffen werden. Der nochmalige Anstieg der Vereinspauschale sei allerdings alles andere als eine Selbstverständlichkeit, so der Landtagsabgeordnete, sondern ist ein Ausdruck der hohen Wertschätzung, die der Sport in Bayern genießt. „Es ist aber auch das Verdienst unserer Vereine im Landkreis Fürstenfeldbruck. Denn steigende Mitgliederzahlen, mehr Kinder- und Jugendarbeit und die Ausbildung von Übungsleitern führen zu höheren Zuschüssen.“

Außerdem freut sich MdL Bocklet darüber, dass mit dem Bildungsfinanzierungsgesetz zusätzliche 20 Millionen Euro für die Investitionsförderung im Sportstättenbau zur Verfügung gestellt werden konnten, so dass sich die Abfinanzierungszeit im Sportstättenbau auf unter zwei Jahre verkürzt.