120.000 Euro für Förderung der Ortsentwicklung

 

Aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ fließen wieder rund 120.000 Euro in den Stimmkreis Fürstenfeldbruck-Ost. Das hat Staatsministerin Ilse Aigner Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet mitgeteilt. Dabei erhält die Gemeinde Gröbenzell allein 60.000 Euro für ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept sowie für ein Radverkehrskonzept. Jeweils 30.000 Euro gehen an die Gemeinde Emmering und die Große Kreisstadt Germering. Sie stehen in Emmering für den Planungswettbewerb Vorplatz Amperhalle/Bürgerhaus sowie eine Verkehrsuntersuchung zur Verfügung. In Germering werden konzeptionelle Maßnahmen im Innenstadtbereich zur Barrierefreiheit und zur Neubeschilderung gefördert.